Kommentare 0

Jadelotsen und Peermentor*innen – zweitägige Qualifizierung im September 2017

Die Qualifizierung der Jadelots*innen und Peermentor*innen organisiert der RABULO e.V. in Kooperation mit der Jadehochschule Oldenburg / Wilhelmshaven / Elsfleth einmal pro Semester.

Es werden also zwei Gruppen gleichzeitig qualifiziert: das eine ist das Jadelotsenprogramm, das andere das Peermentorenprojekt.

Die Aufgabe der Jadelots*innen ist dabei, in Schulen und auf Bildungsmessen den Studieninteressierten die Angst zu nehmen. Nicht zuletzt ist es das Ziel, der Gruppe der „Erstakademiker“, also denen, deren Eltern selbst nicht studiert haben und die deswegen oft nicht mit dem Selbstverständnis aufgewachsen sind, dass sie studieren können, die sich auch mit allgemeinen Fragen dazu, was eigentlich ein Studium ausmacht, nicht an die Eltern wenden können.

Die andere Gruppe, das sind die Peermentor*innen. Dem Prinzip der Peers folgend, dass Personen mit einm relativ ähnlichen Erfahrungshorizont bei den Fragen deutlich besser helfen können, weil sie diese besser verstehen und vermutlich gerade selbst das eine oder andere überwunden haben, kümmern sich die Peermentoren um die jungen Anfangsstudierenden. Für alle möglichen Probleme, von organisatorischen Fragen bis zu Tipps über das Nachteben sind sie Ansprechpartner.

Bei der Qualifizierung mischen wir allgemeine Themen der Kommunikation und Beratung mit spezifischen Übungen für die konkrete, zukünftige Arbeit der Teilnehmenden. Dafür werden die Gruppen auch in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen aufgeteilt. Überzeugt sind wir, dass das am besten im Teamteaching gelingt und deswegen führen wir die Qualifizierungen in einer gemischten Doppeldozentur durch.

Simulationen und viele praktische Präsentationen und handlungsorientierte Methoden wechseln sich ab. Die beiden Tage vergingen auch im September wieder wie im Flug, was nicht zuletzt an der – wie meist – tollen Arbeitsatmosphäre liegt.

Diese herzustellen ist uns immer ein Anliegen. Man braucht dafür aber natürlich immer eine Gruppe, die das umsetzt. Das ist ohne Zweifel passiert.
Der RABULO e.V. wünscht den Qualifizierten einen guten Einstieg in die praktische Arbeit!

Schreibe eine Antwort